Samstag, 30. Juni 2012

SAMSTAGMITTAG

Heute ist das Wetter hier fabelhaft.
Meine Großeltern sind übers Wochenende bei uns zu Besuch und nächste Woche werden mein Freund und ich mit zu ihnen fahren, um dort eine tolle Woche zu verbringen!
Unter anderem stehen dafür ein Shoppingausflug und der Besuch in einem Freizeitpark auf dem Programm.
Doch heute haben wir nichts Besonderes vor. Zum Mittagessen waren wir in einem netten Restaurant, ein paar Orte weiter. Das Essen war sehr gut und auch die Atmosphäre mit Blick auf's Meer war wunderschön.
Nach dem Mittagessen machten wir noch einen kleinen Spaziergang und jetzt verbringen wir etwas Zeit vor dem Fernseher.


Mittwoch, 27. Juni 2012

BANDSHIRT "UNICORN KILLING SPREE"

Heute blogge ich mal über etwas, was vielleicht ein wenig ausgefallener sein mag als das, worüber ich sonst so berichte.
Vor einigen Tagen durchstöberte ich im Internet das Angebot von EMP.
Eigentlich war ich auf der Suche nach irgendeinem schlichten Oberteil.
Dabei bin ich dann auf ein bestimmtes Bandshirt gestoßen.
Aufgefallen ist es mir aufgrund seiner Farbe und dem knalligen comichaften Aufdruck. Es handelt sich um ein Bandshirt von der amerikanischen Band "A Day To Remember", die in den letzten Jahren auch in Deutschland zunehmende Berühmtheit erlangten.
Ich selbst kenne die Band schon etwas länger, hatte jedoch bisher noch nicht die Gelegenheit auf ein Konzert von ihnen zu gehen.



Es war also mehr oder weniger reiner Zufall, dass ich das Shirt fand und es auch noch von einer Band war, die mir schon seit längerem gut gefällt.

Somit habe ich jetzt wieder ein Bandshirt mehr in meinem Kleiderschrank.

Der Aufdruck ist recht ausgefallen, jedoch nicht untypisch für solche (Post)-Hardcore-Bands.
Es handelt sich jedoch klar um ein Girlie-Bandshirt.

Ich gebe ehrlich zu: Mich zog es besonders in den Bann wegen dem Motiv des Einhorns.



Trotzdem ist das Motiv ziemlich brutal. Denn man erkennt, dass das Einhorn gerade eine Katze zertrampelt. Daher auch der Titel dieses Bandshirt: "Unicorn Killing Spree" - "Einhorn Amok-Lauf".


Auf jeden Fall gefällt mir das Shirt ziemlich gut. Die Farbe ist sehr kräftig und leuchtend und auch der Druck ist von hoher Qualität. Lediglich der Schnitt hätte noch etwas enger sein können.

Dienstag, 26. Juni 2012

MINTGRÜNER NAGELLACK

Heute habe ich mir meine Fingernägel in der Farbe "Mintgrün" lackiert.
Angeregt dazu wurde ich durch einen tollen Post auf diesem Blog.

Ich habe einen Nagellack von Rivale de Loop (High Gloss; Nummer 55) verwendet. Dieser ist beispielsweise bei Rossmann erhältlich und kostet 1,19€.

Die Farbe an sich gefällt mir sehr gut. Jedoch ist dieser Nagellack nicht so leicht aufzutragen. Er deckt nicht sonderlich gut und ich musste ihn deshalb nach dem Lackieren trocknen lassen und danach noch ein weiteres Mal auftragen um ein schöneres Ergebnis zu bekommen.
Trotzdem sieht die Farbe auf den Fingernägeln sehr glanzvoll aus.




Montag, 25. Juni 2012

FRISUR (INSPIRIERT VON ISABELLE)

Den ganzen Vormittag habe ich heute damit verbracht, zu lernen wie man folgende Frisur macht:

Isabelle Strömberg (Bloggerin aus Schweden)

Zugegeben sieht die wirklich recht simpel aus - was sie in der Tat sogar auch ist! 
Dennoch brauchte ich etwas Übung um diesen Zopf einigermaßen hinzubekommen. Wie das Ganze an sich funktioniert hatte ich recht schnell raus. Dennoch sah es bei mir zunächst nicht so gut aus.
Nach dem gefühlten 50. Versuch sah es dann doch ganz annehmbar aus und ich war halbwegs zufrieden. 

Es handelt sich dabei um einen einfachen französischen Zopf. Das Prinzip ist recht leicht und ganz schnell zu erlernen. Man flechtet ganz normal (mit drei Strähnen) und nimmt einfach immer nur eine Strähne dazu. Das Ganze gibt es auch mit jeweils zwei Strähnen, die man immer dazu nimmt. Allerdings habe ich das noch nicht ganz verstanden...

Mein Ergebnis sah dann letztlich so aus:


Am leichtesten geht es mit nassen Haaren. Ich hatte das Problem, dass meine Haarsträhnen immer weggerutscht sind. Außerdem ist es von Vorteil, wenn euer Pony bzw. Scheitel recht lang ist.

Ein tolles Lern-Video dazu (und auch für andere Frisuren) habe ich auch noch für euch gefunden:


Donnerstag, 21. Juni 2012

NEUES SHAMPOO

Meine Schwester ist gestern aus England wieder gekommen. Bevor sie gefahren ist, habe ich sie darum gebeten, mir mein Lieblingsshampoo mitzubringen.
Jetzt habe ich wieder zwei Flaschen von dem "alberto balsam - strawberries and cream" Shampoo.

Vor einiger Zeit habe ich auch schon über den dazugehörigen Conditioner gebloggt.

Das Shampoo gefällt mir im Grunde genommen aus den selben Gründen. Es duftet grandios, ist silikonfrei und pflegt das Haar.
Leider gibt es das Shampoo (wie den Conditioner) in Deutschland nicht zu erhalten. Bisher habe ich es nur in England gesehen.


Dort ist es zu einem Preis von gerade mal 1£ zu erhalten. Ich finde für 400ml ist dies ein wirklich toller Preis!

Für alle, die das Shampoo online bestellen möchten, hier der Link:

Alberto Balsam: Strawberry and Cream Shampoo

Edit: Da die Versandkosten in diesem Shampoo so hoch sind, habe ich hier eine mögliche Alternative gefunden.
Bei amazon (aus UK) gibt es das Shampoo auch zu erhalten. Leider weiß ich nicht, wie hoch dort die Versandkosten sind.

Amazon.uk - Alberto Balsam Shampoo: Strawberry and cream

ABITURBALL 2012

Letzte Woche Samstag, am 16. Juni, fanden die Zeugnisausgabe sowie der Abiturball der 12. Klassen meiner Schule statt.
So habe auch ich mein Abiturzeugnis erhalten. Mit einem Schnitt von 1,8 war es sogar um einiges besser als erwartet.

Am Abend war unser Jahrgang  dann wohl zum vorerst letzten Mal in dieser Form beisammen, da sich die Wege trennen werden.

(Ich: 4. von links)

Rückblickend kann ich sagen, dass die Schulzeit wirklich sehr schnell vergangen ist und sich das Lernen ausgezahlt hat. Es macht einen schon ziemlich stolz, das Abschlusszeugnis in den Händen zu halten.
Viele von uns verlassen die Schule mit einem lächelnden und einem weinenden Auge. Ich denke, ich spreche für die meisten von uns, wenn ich sage, dass wir uns auf eine selbstständige Zukunft freuen. Allerdings wird uns der Abschied von unseren lieb gewonnen Freunden nicht gerade leicht fallen und wir werden viele von ihnen sicherlich sehr vermissen...

Ich selbst werde im September anfangen Rechtswissenschaft (Jura) zu studieren.
Die Bewerbungen sind schon auf dem Weg!




Rechte am Bild besitzt: E. Thomas

Donnerstag, 14. Juni 2012

TOLLER JOGHURT

Heute berichte ich euch mal kurz über einen besonders mädchenhaften Joghurt.

Den "Zauberland"-Joghurt von müller.
Dieser ist die "Ecke des Monats" und es handelt sich dabei um einen einfachen Himbeer-Joghurt mit süßen Ponys als Streusel.

Im Supermarkt fiel mir sofort die niedliche Verpackung auf. Für etwa 50 Cent gibt es diesen Joghurt beispielsweise bei famila zu kaufen.

Zugegeben schmeckt mir dieser Joghurt ganz gut. Jedoch wird er vermutlich nie einer meiner Lieblingsjoghurt werden. Meiner Meinung nach könnte er im Geschmack deutlich fruchtiger sein.



Mittwoch, 13. Juni 2012

BITTE LÄCHELN!


Wenn ich traurig bin,
versuche ich mir einfach vorzustellen,
wie ein Tyrannosaurus Rex versucht
sich einen Hut aufzusetzen.


Dienstag, 12. Juni 2012

BODYLOTIONS FÜR DEN SOMMER

Hautpflege ist besonders im Sommer sehr wichtig, da die Haut schnell regelrecht austrocknet, wenn man sich viel der Sonne aussetzt.
Daher habe ich heute noch eine kleine persönliche Empfehlung für euch: Zwei Bodylotions, die fruchtig frisch duften!

Die erste ist die preiswertere von "rilanja young" und meine persönliche Lieblings-Bodylotion. Sie duftet herrlich nach Erdbeere und Cocos! Außerdem zieht sie sehr schnell ein und der Duft bleibt noch lange auf der Haut erhalten.
Leider wird es sie demnächst wohl leider nirgends mehr zu kaufen geben, da sie nur bei Schlecker erhältlich ist und die Kette ja bekanntlich pleite ist und geschlossen wird. Deswegen werde ich mich nach einem geeigneten Ersatz umschauen müssen.

Die zweite Bodylotion ist von "Wellness & Beauty" und etwas teurer. Sie duftet nicht ganz so intensiv wie die Bodylotion von rilanja und braucht auch etwas länger um einzuziehen. Dennoch bleibt auch hier der Duft von Granatapfel und Orange lange erhalten und die Haut fühlt sich sehr gepflegt und weich an.
Sie ist beispielsweise bei Rossmann erhältlich.



NEUE HANDTASCHE

Eine weitere Errungenschaft, die ich letztes Wochenende aus Hamburg mitgebracht habe, ist meine neue Handtasche.
Meine alte war bereits völlig kaputt, sodass eine neue dringend her musste.
An sich hatte ich keine genauen Vorstellungen davon, wie meine neue Handtasche aussehen sollte. Ich wollte lediglich eine braune und robuste Lederhandtasche ohne viel Schnickschnack. Außerdem sollte etwas mehr als nur ein Portemonnaie und ein Schlüssel hinein passen.

Bei New Yorker habe ich dann schließlich eine Handtasche gefunden, die mir sehr gut gefiel. Sie wirkte sehr stabil, sah schön aus und auch der Reißverschluss machte einen robusten Eindruck. Ich wollte unbedingt vermeiden, dass es wieder so schnell zu Verschleißerscheinungen kommt.

Für gerade mal 25€ entschied ich mich dann dafür die Tasche zu mitzunehmen.


Diese Tasche verfügt über ein großes Innenfach. Außerdem befinden sich innen auch noch ein kleineres Fach mit einem Reißverschluss und ein Fach, wo man beispielsweise sein Handy hinein tun kann. Auch an der Außenseite gibt es ein weiteres Fach, welches sich mithilfe eines Reißverschlusses öffnen und verschließen lässt.

Ich persönlich finde, dass das braune Kunstleder und die goldenen Elemente wie zum Beispiel der Reißverschluss wirklich schön aussehen. Durch die kurzen Träger lässt sich die Tasche sehr bequem "unter die Schulter klemmen" und tragen.

Montag, 11. Juni 2012

WEIßE FEDEROHRRINGE

Schon seit einiger Zeit wollte ich mir mal ein paar Ohrringe mit Federn zulegen. Da ich dieses Wochenende in Hamburg verbracht habe, habe ich mir auch mal welche gekauft.

Zu einem Preis von ca. 8€ habe ich welche bei H&M gefunden, die mir ziemlich gut gefielen.



Das Tolle an diesen Ohrringen ist, dass sie sehr groß sind und trotzdem schön leicht.
Ich persönlich liebe große Ohrringe, jedoch sieht das wenn ich welche trage bei meinen Ohrläppchen immer ziemlich gefährlich aus.


Besonders gut lassen sich diese Ohrringe zu lockeren Sommeroutfits (wie beispielsweise einem weiten weißen One-Shoulder-Oberteil) kombinieren.


Freitag, 8. Juni 2012

SONNENBANK TIPS

Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich zur Zeit ab und zu ins Solarium gehe.
Der Grund: Nächste Woche ist mein Abschlussball und ich will in meinem Kleid nicht käseweiß aussehen. Leider bin ich von Natur aus ein recht heller Hauttyp und das Wetter ist schlechter als ich es mir erhofft habe.
So habe ich mich gegen Ende April dazu entschieden ein wenig nachzuhelfen und ins Sonnenstudio zu gehen. Zunächst zwei Mal die Woche und mittlerweile nur noch ein Mal die Woche.
Gestern war ich dann also das vorletzte Mal.

Das Thema "Solarium" ist sehr umstritten. Es ist bekannt, dass die künstliche Bestrahlung sehr ungesund ist, die Haut schneller altern lässt und sogar Hautkrebs verursachen kann.
Andererseits gibt es jedoch auch Ärzte, die ihren Patienten Sonnenbankbesuche verordnen, um beispielsweise gegen "Winterdepressionen" vorzugehen.
Meiner Ansicht nach, ist das Solarium gerade dann schädlich, wenn man es übertreibt.

Ich habe mich mal dazu entschieden ein paar Dinge aufzulisten, die man beachten sollte, wenn man sich dafür entscheidet ins Solarium zu gehen.


1. Die Wahl des Sonnenstudios
Dieser Punkt klingt scheinbar ganz simpel. Doch klar ist: Ein gesundes Sonnen fängt bei einem vernünftigen Sonnenstudio an. Es ist daher nicht verkehrt, sich umzuhören. Viele Sonnenstudios betreiben sogar eigene Webseiten auf denen man sich einen persönlichen Eindruck holen kann. Es kann auch nicht schaden, in ein Sonnenstudio zu gehen und sich erst einmal gründlich beraten zu lassen. So gewinnt man einen Eindruck über das dort arbeitende Personal und kann sich einen noch besseren Eindruck verschaffen.

2. Den Hauttyp bestimmen lassen
In vielen Sonnenstudios hat man die Möglichkeit seinen eigenen Hauttyp bestimmen zu lassen. Auch dies ist sehr wichtig, um beispielsweise Sonnenbrand vorzubeugen. Dazu fragt man einfach beim Personal nach. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann auch den Rat eines Hautarztes aufsuchen. Leuten mit dem "Hauttyp I" wird jedoch vom Besuch der Sonnenbank abgeraten, da sie sehr anfällig für Sonnenbrand sind und so gut wie nie braun werden.

3. Keine Sonnenschutzmittel verwenden
Wer auf die Sonnenbank geht, verzichtet auf Sonnenschutzmittel. Stattdessen kann man einen Bräunungsbeschleuniger verwenden. Meistens gibt es den direkt im Sonnenstudio zu kaufen. Allerdings sind diese häufig sehr teuer.

4. Schutzbrille tragen!
Es ist sehr wichtig seine Augen zu schützen. So wie es im Sommer draußen gilt seine Augen vor massiver Sonneneinstrahlung zu schützen, gilt dies auch für das Schützen der Augen im Solarium. Anderen Falls ist es möglich, dass die Augen dauerhafte Schäden davon tragen.

5. Abschminken
Logischerweise muss das Make-up runter, wenn man auch im Gesicht braun werden will. Doch das Abschminken hat auch noch einen weiteren Grund. So kann es beispielsweise passieren, dass es zu allergischen Reaktionen kommt. Es empfiehlt sich also immer Abschminktücher dabei zu haben, wenn es ins Solarium geht. Oftmals befinden sich aber auch in den Kabinen Tücher, mit denen man sich abschminken kann.

6. Auf die schwächste Bank
Es ist wichtig, sich darüber zu informieren was für Sonnenbänke sich im jeweiligen Sonnenstudio befinden. Abhängig vom Hauttyp sollte dann entschieden werden, welche Sonnenbank geeignet ist. Dennoch empfiehlt es sich mit der schwächsten anzufangen, damit die Haut die Möglichkeit hat sich daran zu gewöhnen. In vielen Sonnenstudios ist die "500er" einer der schwächeren Bänke.

7. Die Zeit auf der Sonnenbank
Es ist ratsam zuerst ca. 8 Minuten auf der schwächsten Sonnenbank zu verbringen. Beim nächsten Besuch dann 10 Minuten, später 12 Minuten und dann 15 Minuten. Danach kann man auf die nächst stärkere Bank umsteigen und beginnt wieder bei 8 Minuten.
Ich persönlich würde davon abraten länger als 15 Minuten auf die Sonnenbank zu gehen. Hautärzte erklären, dass etwa 25 Minuten Solarium auf einer mittleren Bank etwa einem ganzen Tag natürlichem Sonnen entspricht.

8. Sonnenbrand
Insbesondere beim Wechseln auf eine stärkere Bank, kann es passieren, dass man doch mal einen Sonnenbrand bekommt. So lange der nicht vollkommen verschwunden ist, sollte man das Solarium selbstverständlich meiden.

9. 50 Sonnenbäder im Jahr
Man liest sehr oft davon, dass Hautärzte zu nicht mehr als 50 Sonnenbädern im Jahr raten (Solarium und natürliches Sonnen einbegriffen). Das entspräche etwa ein Mal die Woche ins Solarium zu gehen. Dennoch empfinde ich es als unnötig im Sonne und bei gutem Wetter ins Solarium zu gehen und würde es daher meiden und lieber das natürliche Sonnen vorziehen. Doch auch im Winter sehe ich persönlich keinen Sinn darin ins Solarium zu gehen, da so gut wie jeder in dieser Jahreszeit blass ist und es daher sehr unnatürlich aussehen würde gut gebräunt zu sein.

10. Die Pflege danach
Nach dem Solarium empfiehlt es sich duschen zu gehen. Die Leute, die bereits schon mal im Solarium waren, wissen das. Man fühlt sich danach zwar erholt, aber irgendwie auch etwas "schmutzig". Manche Leute raten davon ab, sich mit Duschgel zu waschen und empfehlen lieber eine Dusche mit klarem Wasser. Der Grund dafür ist angeblich, dass die Haut so noch mehr angegriffen und ausgetrocknet wird. Dennoch sehen viele andere Leute darin wiederum kein Problem. Es ist jedoch sehr ratsam sich danach mit einer Bodylotion oder auch einer After-Sun-Lotion einzucremen. Feuchtigkeit für die Haut ist nach dem Besuch der Sonnenbank sehr wichtig. So bleibt die Haut weitestgehend immer frisch.


Bei weiteren Fragen sollte euch das Personal im Solarium natürlich weiterhelfen können.

Donnerstag, 7. Juni 2012

NAGELLACK IN PETROL

Vor einigen Tagen entschied ich mich so etwas wie einen "letzten Einkauf" bei Schlecker zu machen. Obgleich es meiner Meinung nach viel schönere Drogeriemärkte gibt, tut es mir sehr leid, dass die Kette schließen muss. Denn einige Produkte gefielen mir in der Tat sehr gut. Nicht zuletzt die fantastisch duftende Bodylotion mit Erdbeere und Cocos von rilanja, über die ich sicherlich auch noch bloggen werde.
Jedenfalls habe ich bei diesem letzten Bummel auch noch mal ordentlich zugeschlagen und mir von meinen Lieblingsprodukten (wie z.B. das "Dreckspatzbad") einen kleinen Vorrat angelegt.

Doch eigentlich war ich auch noch auf der Suche nach einem blauen Nagellack. Leider wurde ich jedoch nicht fündig.
Stattdessen fiel mir ein anderer Nagellack ins Auge.


Der "Lotues Effect" Nagellack von Manhattan in petrol. 
Damit ist dieser Nagellack bereits mein 20.
Vorgestern Abend habe ich ihn dann das erste Mal aufgetragen. Mir persönlich gefällt die Farbe ganz gut. Er ließ sich auch einfach auftragen, brauchte jedoch recht lange um zu trocknen.
Meiner Meinung nach ist die Farbe recht speziell und ungewöhnlich - aber vielleicht gerade aus diesen Gründen ein echter Hingucker.
Außerdem habe ich sofort feststellen müssen, dass er hervorragend zu meinem Abiballkleid passt.


Sonntag, 3. Juni 2012

SPONGEBOB SCHOKOLADE

Gestern Abend ist mir diese Schokolade in die Hände gefallen und ich fand sie so cool, dass ich einfach entschied mal darüber zu bloggen.


Ich fand das Design der Verpackung einfach total witzig.
Wie die Schokolade letztendlich schmeckt, weiß ich leider (noch) nicht, da die Packung noch verschlossen ist und nicht für mich vorbestimmt ist.
Ebenso weiß ich leider auch nicht, wo es die Schokolade zu kaufen gibt. Auch im Internet konnte ich sie leider nicht ausfindig machen.

Als ich die Schokolade gefunden habe, musste ich mich an einer der Spongebob Schwammkopf Folgen erinnern, wo Spongebob und Patrick selbst Schokolade verkaufen.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...