Mittwoch, 12. Dezember 2012

DAS LESE ICH ZUR ZEIT

Ich bin absolut kein Bücherwurm und ich bin der Meinung, dass es nur sehr wenige Bücher gibt, die mich begeistern. Daher lässt sich mein Geschmack, was Bücher anbelangt, auch nur schwer einordnen. Fantasy- oder Liebesromane interessieren mich jedenfalls nicht die Bohne :D
Für mich muss Literatur vor allem eines sein: unterhaltsam und realitätsnah. Wenn dann noch ein lehrreicher Faktor hinzukommt, ist es schon nahezu perfekt! :)
Schon sehr lange interessiere ich mich für Kriminologie, Rechtsmedizin und auch Pathologie. Der Verlauf meines bisherigen Jura-Studiums hat dieses Interesse sogar noch mehr bestärkt. Als ich mich letztens mit einem meiner Kommilitonen unterhielt, erzählte dieser mir von Mark Benecke, ein deutscher berühmter Kriminalbiologe, der auch einige Bücher verfasst hat. Das Ganze fand ich so interessant, dass ich mich weiter informierte und kurz darauf in die Buchhandlung ging und mir eines seiner Bücher kaufte. Ich entschied mich für "Mordspuren" - dem 3. Band seiner Bücherreihe. Da diese aber nahezu vollkommen unabhängig voneinander geschrieben sind, ist es nicht schlimm, dieses Buch vor den anderen zu lesen.
So ein Buch hab ich bisher noch nie gelesen. Das gilt sowohl für das Thema als auch für den Inhalt und die Schreibweise an sich. Das Buch erzählt keine fortlaufende Geschichte, ist aber auch kein klassisches Sachbuch. Es werden viele, skurrile (Mord)Fälle aufgegriffen, die teilweise nie eine sonderlich große Rolle in der Öffentlichkeit spielten oder schon wieder längst fast vergessen sind.
Sicherlich wirkt es auf viele abscheulich und brutal, dennoch berichtet Mark Benecke zugleich sehr unterhaltsam über die verschiedenen Fälle und bringt den Leser dazu selbst in die Rolle eines Richters zu schlüpfen und sich eigene Urteile zu bilden.
Vermutlich ist das Buch nicht für jedermann als "Abendlektüre" vor dem Schlafengehen geeignet :)
Aber jeder, der sich mal mit echten Mordfällen auseinandersetzen möchte, könnte bei Dr. Mark Benecke gut aufgehoben sein :)


Dr. Mark Benecke

Kommentare:

  1. Wow, das hört sich total interessant an! Danke für den Tipp. :)

    AntwortenLöschen
  2. ich hab auch schon viel von dem gehört :)
    aber ein buch von ihm hab ich noch nicht gelesen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...