Montag, 28. Oktober 2013

THE HARDEST PRISON TO ESCAPE IS YOUR MIND

Guten Abend, Blog!
Auch wenn die Einträge sehr unregelmäßig erfolgen: Ich habe meinen Blog nicht vergessen und es zieht mich immer wieder hier her zurück.
Letzte Woche war ja die erste offizielle Uni-Woche meines neuen Studienfachs Englisch/Philosophie. Ich bin bisher wirklich sehr begeistert und schon jetzt sehr davon überzeugt, dass ich die richtige Wahl und die richtigen Schritte gemacht habe. Dennoch wird es eine anstrengende Zeit werden und ich weiß ja, wie schnell das erste Semester so vergeht. Wenn ich Englisch/Philo und Jura vergleiche, muss ich sagen, dass ich mich nun wieder ein bisschen mehr wie in der Schule fühle. Wir haben Hausaufgaben, müssen Referate halten und so weiter, um unsere Studienleistungen zu bekommen, für die letztendlich jeder nach wie vor selbst verantwortlich ist. Meine größte Sorge sind wie so oft das Zeitmanagement aber auch die Angst irgendetwas einfach nicht hinzubekommen bzw. so lange zu brauchen, dass das Semester nachher schon wieder vorbei ist.
Nach der ersten Uni-Woche hatte ich ein sehr schönes Wochenende. Gestern Morgen habe ich mit Freunden gefrühstückt und am Samstag war ich mit einer Freundin Kaffee trinken :)

Doch obwohl es mir eigentlich an nichts fehlt und ich mich auf mein Studium wirklich freue, bin ich innerlich einfach nicht so im Gleichgewicht mit mir. Es zieht mich momentan einfach in meine absolute Herzensstadt Hamburg und wenn ich dort gute Freunde von mir besuche, bin ich jedes Mal traurig wieder zurück nach Hannover zu müssen... Nach über einem Jahr hier fühle ich mich in meiner neuen Wohnung zwar schon sehr wohl, doch in Hannover leider alles andere als heimisch. Für mich steht jetzt schon fest, dass ich nach meinem Bachelor alles daran setzen werde nach Hamburg zu kommen und dort meinen Master zu machen. Doch bis dahin sind es noch drei Jahre, die meines Gefühls nach mal schneller und mal langsamer vergehen werden...

Mittwoch, 16. Oktober 2013

R.I.P. PEANUT :(

Hallo Blog.
In den letzten Tagen ist sehr, sehr viel passiert. Am Montag begann meine Einführungswoche für meinen neuen Studiengang Englisch/Philosophie. Bisher bin ich wirklich sehr begeistert von den Dingen, die mich und meine Mitstudenten in den nächsten 3 Jahren erwarten werden. Im Grunde kann ich es kaum abwarten mich endlich in Bücher hinein zu stürzen und endlich wieder Studien-Alltags-Routine zu bekommen.
Momentan warte ich auf meine Eltern und meine kleine Schwester, die mich heute noch besuchen kommen werden und bis Samstag bleiben.

Doch als ich heute aus der Uni kam, musste ich mit einem Schreck feststellen, dass es meiner kleinen Hamsterdame Peanut scheinbar nicht gut ging! :(
Heute Morgen als ich das Haus verließ, lief sie noch wie eine kleine Wahnsinnige in ihrem Laufrad und verhielt sich vollkommen normal... Doch als ich wieder kam und sie heraus nehmen wollte, um ihren Käfig saubermachen, fand ich sie nahezu regungslos in ihrer Lieblingsecke zusammen gekauert liegen. Sie atmete ganz langsam und ihre Augen waren kaum geöffnet. Ich nahm sie vorsichtig hinaus und setzte sie auf meinen Teppich. Normalerweise flitzt sie sofort davon und geht auf Erkundungstour. Doch dieses Mal blieb sie sichtbar geschwächt sitzen und bewegte sich zeitweise nur wenige kleine und schwere Schritte... Futter, das ich ihr anbot, wollte sie ebenfalls nicht. Da wurde mir klar, dass etwas ganz und gar nicht stimmte und ich nahm in diesem Momenten Abschied von ihr. Es war nahezu das Selbe als mein damaliger Hamster starb. Nur war dieser über einige Tage hinweg sehr geschwächt.
Bei Peanut kam das Ganze wirklich unerwartet und plötzlich. Sie ist noch nicht ein mal ein Jahr alt gewesen. Ich setzte sie zurück in ihre Lieblingsecke und beschloss sie von nun an in Ruhe zu lassen...
Als ich dann vor etwa einer halben Stunde nochmals nach ihr sah, lag sie ganz still da. Sie atmete nicht mehr...
Momentan beabsichtige ich nicht mir wieder ein Haustier anzuschaffen. Zumindest nicht in nächster Zeit...


Dienstag, 8. Oktober 2013

NEUHEITEN BEI IKEA

Guten Abend, Blog! :)
Die letzten Tage hatte ich einen Freund zu Besuch und er hat mir geholfen meine Wohnung noch ein bisschen mehr auf Vordermann zu bringen. Neben einer neuen Lampe hat er mich auch ein selbstgemaltes Bild mitgebracht :)
Es ist ja allerdings kein Geheimnis, dass mein Apartment (insbesondere mein Wohn-/Schlafzimmer) garantiert zu 90% aus Sachen von IKEA besteht :)
Und natürlich bringt auch der Oktober einiges an neuen Wohnideen mit :) Auch wenn meine Wohnung nun im Großen und Ganzen so eingerichtet ist, wie ich wollte, macht es einfach Spaß nach neuen Inspirationen und Wohnideen zu suchen.



Mittwoch, 2. Oktober 2013

SUSHI & TV

Heute habe ich mir aus der Stadt etwas Sushi mitgebracht. Es ist eine ganze Weile her seitdem ich das letzte Mal Sushi gegessen habe, weswegen ich mich wirklich drauf gefreut habe! :) Sonst bin ich allerdings kein sonderlich großer Fan von Fisch.
Überhaupt sieht mein heutiger Abend sehr entspannt aus. Ich zappe durch das Fernsehprogramm und morgen früh treffe ich mich dann mit einer Freundin zum Frühstück in der Stadt! :)


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...