Dienstag, 3. Dezember 2013

MEIN NEBENJOB

Hej Blog! :)

Vor einigen Wochen habe ich ja berichtet, dass ich mir einen Nebenjob suchen werde und auch ziemlich schnell fündig geworden bin. Wo ich gelandet bin, habe ich euch ja schon verraten, nämlich bei SUNPOINT.
Ich habe mir jedenfalls gedacht, dass es vielleicht eine gute Idee wäre mal einen Artikel über meinen Nebenjob zu schreiben, da es einige von euch eventuell ja interessiert, wie ich Studium, Arbeit und dergleichen unter einen Hut bekomme. Außerdem könnte ich euch auch ein paar Informationen zum Thema Sonnenstudio geben :)

Während meiner Jobsuche habe ich von vielen Freunden und auch Lesern meines Blogs Tips bekommen, wo zur Zeit Aushilfen gesucht werden. Letztendlich hat mir eine Freundin eine Online-Anzeige vom besagten SUNPOINT-Studio geschickt. Dort habe ich mich zunächst online beworben. Von da an ging dann alles auch ganz schnell. Zwei Tage später erhielt ich eine E-mail, dass ich gern mal persönlich dort vorbeischauen kann, was ich dann auch gemacht habe.
Nach einem kurzen Gespräch mit der Studioleitung wurden mir dann schon Termine für meine Einarbeitung gegeben. Nach drei Tagen hatte ich diese dann auch schon hinter mir und konnte richtig anfangen zu arbeiten.
Zu meinen Aufgaben gehören das Reinigen der Sonnenbänke, Säubern des Ladens, Überprüfung des Lagers, Beratung von Kunden und der Verkauf von Kosmetik. Oft ist dort wahnsinnig viel los, sodass es unter Umständen schon ziemlich stressig sein kann. Dennoch macht mir die Arbeit dort bisher ziemlichen Spaß.
Pro Woche habe ich insgesamt 3 Schichten, die entweder 3 oder 6 Stunden lang sind. Es kommt jedoch auch vor, dass man für Kolleginnen einspringt oder jemanden sucht, der für einen selbst die Schicht übernimmt.
Ich hatte eigentlich von Anfang den Wunsch im Sonnenstudio zu arbeiten, da ich wusste, dass die Schichten dort sehr gut planbar und flexibel sind. Das passt einfach sehr gut mit meinem Studium zusammen. Ich wollte auf keinen Fall, dass der Nebenjob eine größere Rolle einnimmt als mein Studium, denn dies steht nach wie vor an erster Stelle.

Ich selbst gehe eher selten auf die Sonnenbank. Gestern war ich seit Anfang Sommer wieder das erste Mal.

Wenn ihr noch weitere Fragen habt, hinterlasst sie einfach in den Kommentaren :)


Kommentare:

  1. echt cool, dass du dir im studium etwas geld selbst verdienen willst :)
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Du arbeitest in einer Art Sonnenstudio und bist nicht braun? Zumindest siehst du auf dem Letzten Bild weiter unten auf deinem Blog eher normal aus und nicht gebräunt ... ;D find ich irgendwie recht lustig^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich arbeite nicht in einer "Art" Sonnenstudio, sondern in einem Sonnenstudio ;)
      Würde ich gebräunt aussehen, würden sich die Leute hier wieder aufregen, dass es total künstlich aussehen würde. Und nun findet man es komisch, dass ich es nicht bin...?

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...