Dienstag, 3. Juni 2014

I TOSS AND TURN...

Hallo Blog,

ich finde es fast schon ein wenig seltsam, dass dieses eine Thema momentan meinen Blog regelrecht überrennt. Ich selbst würde lieber wieder mehr über nicht so ernste Themen berichten aber im Moment tue ich mich sehr schwer damit einen halbwegs freien Kopf zu bekommen...
Jedoch freut es mich, dass so viele von euch regelrecht mitfiebern und Ratschläge geben! :)

Heute war ich bei dem vereinbarten Termin in der Berufsberatungsstelle. Und ich glaube, ich bin heute einen großen Schritt weiter gekommen.
Ich habe mich sehr unsicher gefühlt in den letzten Wochen und wurde quasi rund um die Uhr von einem schlechten Gewissen geplagt... Ich weiß, dass es da draußen Leute gibt, die über Menschen wie mich vermutlich nur mit dem Kopf schütteln und mich für verrückt halten, einen scheinbar doch so tollen Studienplatz an den Nagel hängen zu wollen.
Aber heute habe ich ein ganzes Stück weiter eingesehen, dass mein Studium, so wie ich es in den letzten Wochen für mich geplant hatte, wohl gegen die Wand fährt. Der Traum vom Lehramt ist dahin und fühlt sich heute für mich irgendwie fremd an. Und auch bei dem Gedanken an den Weg dorthin bin ich fast schon ein bisschen sauer, weil er mir so merkwürdig und unnötig kompliziert erscheint...

Und wie ich es insgeheim wohl schon ganz tief in mir drin erwartet habe, kam heute bei dem Termin auch raus, dass es wohl das Beste ist einen Schlussstrich zu ziehen. Auch das fühlt sich für mich ein wenig komisch an. Denn dies bedeutet ja, dass ein neuer Weg eingeschlagen wird, der sich auf den Rest meines Lebens auswirken wird. Aber ich fühle mich auch, als würde ich mich das allererste Mal überhaupt so richtig damit beschäftigen, etwas zu finden, dass zu mir passt.
Während des Gespräches kamen wir auch auf die Richtung der kaufmännischen Ausbildung zu sprechen, da dies momentan wirklich die Richtung ist, die mich interessiert. Insbesondere deshalb, weil sie so viele Fortbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen bietet, was mir heute auch noch einmal ziemlich ausführlich erklärt wurde. Der Weg soll also entweder zunächst über die Einzelhandelskauffrau gehen oder die direkte Abi-Ausbildung zur Handelsfachwirtin. Diesbezüglich werde ich auch noch mit einer Freundin Rücksprache halten, die mir schon einen heißen Tip für eine Stelle gegeben hat.
Allerdings gilt es nun auch keine Zeit zu verlieren! Denn bereits Ende des Monats laufen die meisten Bewerbungsfristen für dieses Jahr ab.

Wie sicherlich viele von euch ahnen, wird es dann auch hoffentlich in den Raum Hamburgs gehen.. :) Yippie!
Näheres wird sich hoffentlich in den nächsten Tagen dann noch weiter entscheiden...

Montag, 2. Juni 2014

TERMIN BEI DER BERUFSBERATUNG

Hallo Blog,

als ich heute Nachmittag aus Hamburg zurück kam, fand ich einen Zettel der Berufsberatungsstelle in meinem Briefkasten. Der Termin für die Beratung findet morgen statt! :)
Ich bin froh und überrascht, dass es letztendlich doch so schnell ging einen Termin zu bekommen. In den letzten Tagen habe ich wirklich viel nachgedacht, gegrübelt und etliche Internetforen durchforstet... Irgendwie bringe ich es nicht zu Stande eine endgültige Entscheidung zu fällen. Aber das Ganze sollte ja auch schon gut durchdacht sein. Das Lesen eurer Kommentare zu dem Thema gibt mir dann auch noch ein bisschen Mut zurück :)

Mir fehlt momentan die Motivation und so langsam schwindet auch die Kraft das Studium durchzuziehen, ohne zu wissen, was ich später damit anfangen soll. Der Gedanke ins Lehramt zu gehen fasziniert mich bei weitem nicht mehr so wie vor etwa einem Jahr... Und anderen Alternativen stehe ich sehr skeptisch gegenüber.
Ich denke oft, dass ich ziemlich gern etwas mit Kunden machen möchte. Der Gedanke in den Verkauf zu gehen, lässt mich nicht mehr so richtig los. Aber zugleich habe ich Angst vor zu viel trockener Wirtschaft, sollte ich vielleicht den Weg über Einzelhandelskauffrau und später die Fortbildung zur Handelsfachwirtin gehen. Andererseits hätte ich vielleicht auch etwas, dass mir mehr Antrieb gäbe, würde ich schon mehr mit den praktischen Sachen der Berufswelt konfrontiert werden? Tatsächlich fehlt es mir einfach an genaueren Informationen und Einblicken in solche Berufe. Ich denke, ich werde im Sommer mal ein Praktikum in diese Richtung machen. Eine kleine Anlaufstelle hätte ich über eine Freundin dafür schon.
Hinzu kommen offen gestanden andererseits auch einige Selbstzweifel, nachdem ich mich nun auch in der Anglistik nicht so gut aufgehoben fühle, wobei Englisch mir wirklich liegt.
Es ärgert mich schon enorm, dass ich so große Schwierigkeiten habe mich in dieser Hinsicht selbst zu finden... Manchmal habe ich das Gefühl, dass mich rein gar nichts zu interessieren scheint oder ich bekomme wirklich Angst mich auf eine bestimmte Sache festzulegen...
Ab und zu denke ich, dass ich gar keinen "Traumberuf" brauche oder es ihn für mich auch gar nicht wirklich gibt. Ich möchte im Grunde nur einen Beruf, den ich bestenfalls als "total okay" empfinde und der mir vielleicht die Chance auf einen Mix aus interessanten Aufgaben gibt :)

Ich hoffe wirklich sehr, dass ich etwas mehr über meine Interessen und Möglichkeiten in Erfahrung bringen kann. Meine größte Angst ist es genau so ahnungslos und unsicher aus dem morgigen Gespräch heraus zu gehen, wie ich es jetzt bin...

Wie immer freue ich mich über Tips und Ratschläge von euch... :)


Sonntag, 1. Juni 2014

FLOHMARKT IN HAMBURG

Hallo Blog :)

Ich sitze gerade bei meinem Freund auf dem Sofa und schauen einen Film auf seinem Laptop. Wir lassen den Sonntag für gewöhnlich so gemütlich ausklingen.
Ich hab leider nur wieder die Möglichkeit zum mobilen Bloggen, was auch echt praktisch ist und Spaß macht aber mit meiner Handykamera lassen sich leider keine tollen Fotos machen...
Auch habe ich eben die ganzen Kommentare zu meinem letzten Blogpost gelesen und mich sooo sehr über den ganzen lieben Zuspruch von euch gefreut! :) Damit hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet! Dankeschön an euch dafür!
Sobald es diesbezüglich etwas Neues gibt, werde ich euch informieren... :)

Heute bin ich mit meinem Freund sehr früh aufgestanden, denn wir sind in die Innenstadt Hamburgs gefahren. Auf der Reeperbahn fand heute nämlich ein Flohmarkt statt. Und ich selbst liebe es über diese Märkte zu schlendern. Ich selbst habe heute aber nichts gekauft. Mein Freund hingegen hat ein paar schöne Sachen erbeutet :)

Morgen geht es wieder nach Hannover und in der darauf folgenden Woche in meine alte Heimat an die Ostsee! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...