Dienstag, 3. Juni 2014

I TOSS AND TURN...

Hallo Blog,

ich finde es fast schon ein wenig seltsam, dass dieses eine Thema momentan meinen Blog regelrecht überrennt. Ich selbst würde lieber wieder mehr über nicht so ernste Themen berichten aber im Moment tue ich mich sehr schwer damit einen halbwegs freien Kopf zu bekommen...
Jedoch freut es mich, dass so viele von euch regelrecht mitfiebern und Ratschläge geben! :)

Heute war ich bei dem vereinbarten Termin in der Berufsberatungsstelle. Und ich glaube, ich bin heute einen großen Schritt weiter gekommen.
Ich habe mich sehr unsicher gefühlt in den letzten Wochen und wurde quasi rund um die Uhr von einem schlechten Gewissen geplagt... Ich weiß, dass es da draußen Leute gibt, die über Menschen wie mich vermutlich nur mit dem Kopf schütteln und mich für verrückt halten, einen scheinbar doch so tollen Studienplatz an den Nagel hängen zu wollen.
Aber heute habe ich ein ganzes Stück weiter eingesehen, dass mein Studium, so wie ich es in den letzten Wochen für mich geplant hatte, wohl gegen die Wand fährt. Der Traum vom Lehramt ist dahin und fühlt sich heute für mich irgendwie fremd an. Und auch bei dem Gedanken an den Weg dorthin bin ich fast schon ein bisschen sauer, weil er mir so merkwürdig und unnötig kompliziert erscheint...

Und wie ich es insgeheim wohl schon ganz tief in mir drin erwartet habe, kam heute bei dem Termin auch raus, dass es wohl das Beste ist einen Schlussstrich zu ziehen. Auch das fühlt sich für mich ein wenig komisch an. Denn dies bedeutet ja, dass ein neuer Weg eingeschlagen wird, der sich auf den Rest meines Lebens auswirken wird. Aber ich fühle mich auch, als würde ich mich das allererste Mal überhaupt so richtig damit beschäftigen, etwas zu finden, dass zu mir passt.
Während des Gespräches kamen wir auch auf die Richtung der kaufmännischen Ausbildung zu sprechen, da dies momentan wirklich die Richtung ist, die mich interessiert. Insbesondere deshalb, weil sie so viele Fortbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen bietet, was mir heute auch noch einmal ziemlich ausführlich erklärt wurde. Der Weg soll also entweder zunächst über die Einzelhandelskauffrau gehen oder die direkte Abi-Ausbildung zur Handelsfachwirtin. Diesbezüglich werde ich auch noch mit einer Freundin Rücksprache halten, die mir schon einen heißen Tip für eine Stelle gegeben hat.
Allerdings gilt es nun auch keine Zeit zu verlieren! Denn bereits Ende des Monats laufen die meisten Bewerbungsfristen für dieses Jahr ab.

Wie sicherlich viele von euch ahnen, wird es dann auch hoffentlich in den Raum Hamburgs gehen.. :) Yippie!
Näheres wird sich hoffentlich in den nächsten Tagen dann noch weiter entscheiden...

Kommentare:

  1. du schöne :-D
    ich kann dich verstehen und es nachvollziehen, dass du jetzt doch was anderes machen möchtest.. man stellte sich das früher doch so einfach vor, aber so ist es gar nicht ;-)
    wünsche dir trotzdem alles gute :-D

    xoxo, L.
    ---------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal schlägt man einen Weg ein, der sich am Ende doch als der Falsche heraus stellt. Sowas passiert und da solltest du auch kein schlechtes Gewissen haben. Zu mal du dich ja auch um ne Alternative kümmerst :) Ich hoffe für dich, dass du deinen Weg findest und damit dann glücklich bist! Wird schon alles so kommen, wie es soll ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    das klingt doch super! Vielleicht ist eine Ausbildung, in der du gleich praktisch arbeitest, wirklich für dich als ein Studium in der Universität. Und wenn du dann auch nach Hamburg kommst, schlägst du ja sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe. 😉
    LG Kathi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Süsse

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du bei meinem Gewinnspiel teilnehmen würdest!

    http://vvvvvvvvvv1992.blogspot.ch/2014/06/gewinnspiel-1001-extensions.html

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...