Freitag, 1. Juli 2016

#LOVE KEVIN MURPHY!

Hey zusammen,

ich muss euch einfach unbedingt von meiner neuen Haarpflege erzählen :)
Zuvor habe ich ja etwa ein Jahr lang die Pflegeserie für stark strukturgeschädigtes Haar von Kérastase verwendet. Ich habe ja schon mehrmals darüber berichtet und im Grunde war ich damit auch immer sehr zufrieden.
Aber wie es eben manchmal so ist, hat man nach einer Zeit auch mal wieder Lust etwas Neues auszuprobieren. Auch weil ich mir so oft denke: "Da geht noch mehr!" :)
Wirklich an Länge gewonnen haben meine Haare im letzten Jahr leider nicht. Die Enden sind einfach zu stark ausgetrocknet, stumpf und brechen immer wieder ab... Deshalb galt es die nachgewachsenen, gesunden und weniger stark blondierten Haare zu schonen und zu kräftigen.

Aus reiner Neugier habe ich dann die Produkte von Kevin Murphy ausprobieren wollen. Das Design der Produkte ist ja auch sehr außergewöhnlich und ansprechend. So simpel irgendwie und dennoch ein Blickfang.
Ich habe mich vorab ein wenig im Internet belesen und schnell festgestellt, dass die Produkte keine Sulfate und Parabene enthalten. Ehrlich gesagt war ich da etwas skeptisch... Denn anders als viele Mädels, die ich so kenne, scheue ich mich nicht vor Silikonen und dergleichen. Ich weiß, dass Silikone im Grunde dem Haar auf Dauer nichts Gutes tun. Doch bei anderen Shampoos auf Naturbasis war mir die Haaroberfläche einfach nach dem Waschen noch viel zu sehr aufgeraut und ich hatte das Gefühl, dass meine Haare keinerlei Schutz hätten.

Ich bin dann zum Friseur meines Vertrauens gefahren. Mittlerweile ist das, was die Beratung für Haarpflegeprodukte angeht HAGEL, die meines Wissens nach leider nur hier in Hamburg vertreten sind. Dort wurde ich bisher immer sehr gut beraten und man nahm sich wirklich Zeit für mich.
Empfohlen wurde mir dann das "Angel Wash"-Shampoo mit dem "Angel Rinse"-Conditioner.  Das hatte ich mir vorab zuvor im Internet auch für mich ausgesucht. Diese Reihe ist für feines, coloriertes Haar und soll dabei helfen, dass Haar gesund lang wachsen zu lassen.



Bisher habe ich das Shampoo schon etliche Male benutzt und etwas ausprobieren können. Ich war anfangs sehr skeptisch, ob mein Haar wirklich ausreichend Schutz bekommen würde. Doch ich kann sagen, dass der Conditioner der beste ist, den ich bisher hatte! Eine winzige Menge reicht aus, damit das Haar komplett von einem leicht öligen Schutzfilm umhüllt wird. Auch meine Haarspitzen sehen anch dem Waschen viel geglätter aus, was vorher nicht der Fall war.
Die Produkte duften zudem wahnsinnig gut. Ziemlich süß, wie man es auch von der ebenfalls australischen Marke "Aussie" kennt. Ich mag den Duft, könnte mir aber vorstellen, dass er nicht jedermanns Sache ist.

Shampoo und Conditioner kosten beide jeweils 23,50€. Das mag auf den ersten Blick recht teuer erscheinen. Doch man kommt lange damit aus und für mich ist immerhin noch etwas günstiger als die Produkte von Kérastase, die ich zuvor verwendet habe. Zudem sind die Produkte von Kevin Murphy "crueltyfree" und die Verpackung scheinbar biologisch abbaubar, wie ich mal gelesen habe :)




1 Kommentar:

  1. Schöner Beitrag über echt interessante Produkte! :)
    Hört sich auf jeden Fall ziemlich vielversprechend an.


    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...